Rückblick Infoabend "Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule"

Was tun bei einem Bandscheibenvorfall oder Wirbelsäulenverengung in der Halswirbelsäule? Mit diesem Thema beschäftigte sich der Vortragsabend von Dr. med. Baschar Al-Khalaf Ende Mai im Rahmen seiner Infoabend-Reihe zur Rückengesundheit vor rund 30 Zuhörern unterschiedlichen Alters. 

Als beweglichster Abschnitt der Wirbelsäule ist die Halswirbelsäule besonders häufig von schmerzhaften Störungen betroffen. Schmerzausstrahlungen (meist eine Kombination aus Schulter- und Arm-Schmerzen), teilweise begleitet von Kopfschmerzen und Schwindelanfällen, sind typische Symptome. „Nicht alle Bandscheibenvorfälle im Halswirbelbereich müssen operativ behandelt werden“, erklärte Dr. Al-Khalaf. Er zeigte in seinem Vortrag Beispiele, in welchen Fällen eine  Operationsindikation gegeben war und wann eine alternative Therapie umgesetzt wurde.

„Zum Bandscheibenvorfall ähnliche schmerzhafte Symptome können auch bei einer Wirbelsäulenverengung in der Halswirbelsäule, der sogenannten Spinalkanalstenose, auftreten. Knöcherne Veränderungen an den Wirbelkörpern und Wirbelgelenken können dafür die Ursache sein. Dr. Al-Khalaf zeigte Bild-Beispiele arthrotischer Gelenkverdickungen und Bandscheibenvorwölbungen, die zur Wirbelkanalstenose führen. 

Die „Auflockerung zwischendurch“ nahm Dr. Al-Khalaf in diesem Vortragsabend wörtlich und lud seine Gäste dazu ein, mehrere Lockerungsübungen für die Halswirbelsäule unter Anleitung durchzuführen. „Mit diesen kleinen Übungen kann man täglich präventiv etwas für seine Halswirbelsäule tun“, sagt Dr. A-Khalaf. „Die Übungen kosten kaum Zeit und können auch direkt am Arbeitsplatz umgesetzt werden und sorgen sofort für Entspannung des Muskelgewebes rund um die Bandscheiben.“ Die Teilnehmer fanden sichtlich Freude daran und machten begeistert mit. Nach einer ausführlichen Fragerunde beendet Dr. Al-Khalaf den Infoabend und lud die Gäste zur Fortsetzung ein, die am 11. September wieder im Cambomed Ärztezentrum stattfindet. 

Falls Sie sich schon jetzt einen Platz reservieren möchten, nehmen wir Ihre Anmeldung gern telefonisch entgegen unter:  Telefon 0831 989091-0.

Themen der weiteren Infoabende 2017:


Montag, 11.09.2017, 19.00 Uhr
Was passiert bei einer Wirbelkanalverengung (Spinalkanalstenose)?

Montag, 20.11.2017, 19.00 Uhr
Das Iliosakralgelenk – Das vernachlässigte Gelenk
Behandlungsmethoden und Therapieansätze

Weitere News
Rückblick: Sehr erfolgreicher Infoabend zum Thema Iliosakralgelenk (ISG) bei f+p Gesund Bewegen

Im Rahmen der Infoabend-Reihe von f+p Gesund Bewegen war der Kemptener Wirbelsäulenspezialist Dr. med. Baschar Al-Khalaf...

weiterlesen
Abwechslungsreicher Infoabend zum Iliosakralgelenk (ISG)

Die Fortsetzung der Infoabend-Reihe zur Rückengesundheit zum Thema „Das Iliosakralgelenk – Das vernachlässigte Gelenk“...

weiterlesen
Rückblick Infoabend: „Was passiert bei einer Spinalkanalverengung oder Spinalkanalstenose?“

Dr. med. Baschar Al-Khalaf sprach bei seinem Infoabend am 11.09. zum Thema „Was passiert bei einer Spinalkanalverengung...

weiterlesen